Freitag, 12. Juni 2015

Wenn die Maske fällt

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder mit einem langen und etwas ernsteren Blogpost bei euch.

Die Idee zu diesem Post kam mir, als ein guter Freund heute , im Bezug auf meine YouTube-Videos, zu mir kam und lachend meinte:  " Das ich dich mal irgendwann öffentlich so locker und ungestylt sehen würde - da hätte ich auch nie drauf gewettet!"

Zu Anfang möchte ich euch was über mich erzählen. Ich war früher - naja was heißt früher, so alt bin ich auch noch nicht - also vor ein paar Jahren , extrem tussig und unnahbar, zumindest wirkte ich so auf andere.  Damit ihr einen kleinen Eindruck davon bekommt was ich damit meine,kommen hier zwei Bilder von "damals" ;-)) Dadrunter geht's mit dem Text weiter... Sorry für die schlechte Qualität der Bilder, aber zu der Zeit gab es noch keine Handys mit Top-Cam :-P:


Ihr seht also was ich mit tussig meine ;-)
So sah ich so gut wie jeden Tag aus, nicht abends zum weggehen , nee nee das war mein Alltagslook. Jeden morgen um 5 Uhr aufstehen, damit ich um halb 8 so aussah - fake lashes, Augenbrauen malen, Haare aufdrehen und High Heels gehörten zum Standardprogramm... Und genauso wie ich aussah war auch meine Person: unnahbar, arrogant und unecht - zumindest nach Außen...

Denn eigentlich war ich total unsicher, traurig, hatte kein Selbstbewusstsein und fühlte mich nur schlecht, richtig schlecht !
Erst als ich mir meine Tonnen von Make-Up ins Gesicht und eine Dose Haarspray in die Haare gedonnert hatte, fühlte ich mich überhaupt erst annehmbar. Es gab Zeiten, da habe ich abends nach dem Abschminken vor dem Spiegel geweint,stundenlang,so unwohl habe ich mich mit meinem "Echten-Ich" gefühlt.
Und jetzt komme ich zu dem auf was ich mit diesem Artikel eigentlich hinaus wollte.  Wenn wir mal ganz ehrlich zu uns selbst sind (was schwer fällt, ich weiß), machen wir diese ganzen Dinge wie uns übertrieben zu schminken , Haare zu färben, uns mit riesigem Schmuck zu behängen usw. doch nur um von uns selbst abzulenken. Aber warum? Warum wollen wir nicht unser wahres Ich zeigen?
Ich denke es hat viel mit der Angst vor Ablehnung der echten Person hinter dem Ganzen zu tun. Aber sind wir doch mal ehrlich: Mögen wir Jeden? Nein! Das ist doch ne ganz normale Sache, man kann nicht jeden mögen und sympathisch finden, selbst wenn dieser Mensch einem neutral gesehen gar nix getan haben - man mag ihn einfach nicht. Und genau so ist es auch mit uns selbst. Es kann uns nicht jeder mögen, super toll und mega hot finden ! Na und, wo ist das Problem?!  Sich selbst den Stress anzutun, jedem gefallen zu wollen und dafür nach Perfektion zu streben, ist sowieso aussichts- und nutzlos.  Perfekt gibt es nicht, ob mit oder ohne Make-Up, ob mit oder ohne High Heels oder was auch immer.

Ich hatte einfach irgendwann keine Lust mehr mich jeden Tag hinter einer Fassade verstecken zu müssen.  Das kam einfach irgendwann von alleine. Ich dachte mir: wer mich nicht mag wie ich bin, der soll sich verpissen! Ist zwar drastisch ausgedrückt, aber es ist die Wahrheit. Nicht das wir uns jetzt falsch verstehen, ich bin jetzt kein Öko geworden oder sowas :-D Ich bin super gerne eine Frau und  mache mich immer noch gerne "hübsch", aber ich habe kein Problem mehr damit mein "wahres Ich" zu zeigen. Auch wenn ich vielleicht nicht die Größte bin, mal einen Pickel habe oder meine Haare nicht liegen! So what?! So ist nun mal die Realität!
Und soll ich euch mal was sagen ? Seit ich mich zeige wie ich wirklich bin, vom Optischen sowie auch von meiner Persönlichkeit (mit allen Schwächen usw), finde ich mehr Zuspruch von Außen als zu der Zeit als ich mit einem überperfekten Aussehen verzweifelt danach gesucht habe.  Auch viele Freunde und Bekannte die mich schon sehr lange kennen, sagen das ich viel offener, lebenslustiger und fröhlicher geworden bin seit ich auch mal zu Schwächen stehen kann. Ich lache auch viel mehr als noch vor ein paar Jahren , und kann auch mal über mich selbst schmunzeln :-)

Was ich damit sagen möchte ist, dass ihr den Mut haben sollt zu euch selbst zu stehen! Seid stolz darauf wer ihr seid. Niemand ist perfekt, auch wenn das andere und vor allem die Medien so gerne vermitteln wollen. Ihr werdet merken wie relaxt ihr mit dem Leben umgehen könnt, wenn ihr erstmal aufhört euch ständig den Kopf darüber zu zerbrechen was wohl andere Leute von euch halten. 

Ich hoffe ihr konntet mit dem Text etwas anfangen. Was ist eure Meinung dazu?
Wenn ihr mehr über solcher "ernsteren" Themen lesen , sehen , hören möchtet , dann lasst es mich wissen :-)

Ihr findet mich jetzt übrigens auch mit eigener Seite bei Facebook, einfach nach Jasmina Flora suchen ;-) 

Bis bald ,
Eure Jasmina 



Kommentare:

  1. Ein toller Blogpost! ♡ Ich finde es sehr mutig und total toll von dir, uns davon zu erzählen, und kann dir nur ein ganz großes Kompliment machen. Du sahst auch damals auf den alten Bildern super hübsch aus, aber heute strahlst du richtig und man merkt, dass natürliche Schönheit eben doch von innen kommt. Deine Einstellung ist super und du hast absolut Recht! Man muss zu dem stehen, was man tut und wer man ist. Wer damit nicht klarkommt, soll sich einfach fern halten.

    Liebste Grüße
    Lisa von www.confettiblush.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ! Ich freue mich gerade riesig über deine lieben Worte <3 :-)
      Liebe Grüße,
      Jasmina

      Löschen